PRIMAVERA Akademie Reisebedingungen

Teilnahmbedingungen PRIMAVERA Akademie Duft- & Studienreisen

Die Reisebedingungen (AGBs) gelten ab dem 01.09.2017

VORAUSSETZUNGEN
Die Duft- und Studienreisen richten sich an die FachkundInnen der PRIMAVERA LIFE GMBH (FachhändlerInnen, WiederverkäuferInnen, KosmetikerInnen, Apotheken-Fachpersonal, TherapeutInnen und alle, die in Heil- und Heilhilfsberufen tätig sind).

ABSCHLUSS DES REISEVERTRAGES
Mit der schriftlichen Reiseanmeldung bieten Sie der PRIMAVERA LIFE GMBH den Abschluss eines Reisevertrages auf der Grundlage der Reiseausschreibung und der Reisebedingungen an. Mit der Anmeldung erkennen Sie die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen an.

BEZAHLUNG
Mit Vertragsschluss erhalten Sie eine Gesamtrechnung mit der eine von Anzahlung von 20 % des Reispreises zu leisten ist. Die Restzahlung ist 6 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bei Buchungen kürzer als 6 Wochen vor Reisebeginn ist der gesamte Reisepreis sofort fällig.
Bei Duft- & Studienreise-Rechnungen gewähren wir kein Skonto. Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

REISEPREIS
Zum Reisepreis zählen alle Reisekosten (Hotelkosten, Flug- bzw. Buskosten), die Seminargebühren, die Kosten für die Exkursionen und Verpflegungskosten (Halb- oder Vollpension vor Ort).

REISESTORNIERUNG, RÜCKTRITT
Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung, die schriftlich erfolgen muss. In jedem Fall des Rücktritts durch Sie als Reisegast, stehen der PRIMAVERA LIFE GMBH folgende pauschalierte Rücktrittsentschädigungen zu:
a) bis 12 Wochen vor Reisebeginn € 50,– Bearbeitungsgebühr
b) bis 30 Tage vor Reisebeginn 25 % des Reisepreises
c) vom 29. - 8. Tag vor Reisebeginn 60 % des Reisepreises
d) vom 7. - 1.Tag vor Reisebeginn 80 % des Reisepreises
e) am Reisetag oder bei Nichtantritt der Reise 90 % des Reisepreises
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung!
Bei Nicht-Abschluss der Versicherung trägt die/der ReiseteilnehmerIn die Risiken und alle anfallenden Kosten selbst.

Der Veranstalter kann von der Reise zurücktreten - bis 4 Wochen vor Reisebeginn - sofern die vorgesehene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Die Rücktrittserklärung wird unverzüglich bekannt gemacht. Die ReiseteilnehmerInnen erhalten den eingezahlten Reisepreis umgehend zurück, es sei denn, es wird von einem Ersatzangebot Gebrauch gemacht.

HAFTUNG
Der Veranstalter haftet nur für vorsätzlich oder grob fahrlässigverursachte Schäden. Unberührt davon bleibt die Haftung für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und für die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. In Falle einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten wird der Schadensersatzanspruch auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

UNWIRKSAME BESTIMMUNGEN
Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, behalten die übrigen Bedingungen gleichwohl Gültigkeit. Die Wirksamkeit des Reisevertrages bleibt unberührt.

zur letzten Seite