PRIMAVERA Akademie Teilnahmebedingungen

PRIMAVERA Akademie Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen für Seminare gelten ab dem 01.09.2020

VORAUSSETZUNGEN

Unsere Fachseminare richten sich an Fachhändler*innen und Wiederverkäufer*innen, Apotheker*innen, Ärzt*innen, Heilpraktiker*innen, Kosmetiker*innen, Therapeut*innen und alle Medizinischen Heilberufe.

SEMINARANMELDUNG
Die Seminaranmeldung sollte möglichst früh erfolgen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Nur mit der schriftlichen Anmeldung sind Sie verbindlich zum gewünschten Seminar angemeldet. Mit der Anmeldung erkennen Sie die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen an.

SEMINARGEBÜHR & ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Mit der schriftlichen Anmeldebestätigung durch PRIMAVERA erhalten Sie die Rechnung und Ihre Buchung ist verbindlich. Die Anzahlung beträgt € 50,- (Aurum Manus® MassageprakterIn € 250,- ) wird nach Eingang der Rechnung fällig.
Der verbleibende Restbetrag wird 30 Tage vor Seminarbeginn fällig. Bei Gewährung des Bankeinzugs erlauben wir uns, die restliche Seminargebühr 4 Wochen vor Seminarbeginn von Ihrem Konto abzubuchen. Bei Seminarrechnungen gewähren wir kein Skonto. Alle Preise in Euro verstehen sich als Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

SEMINARSTORNIERUNG UND -UMBUCHUNG
Schriftliche Seminarumbuchungen sind bis 6 Tage vor dem jeweiligen Seminar gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 25,- möglich. Bei wiederholter Umbuchung fällt erneut die genannte Bearbeitungsgebühr an.
Seminarstornierungen werden nur in schriftlicher Form angenommen. Sie können bis 4 Wochen vor Seminarbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 50,- erfolgen. Bei Stornierung ab 4 Wochen bis zum 4. Tag vor Seminarbeginn wird eine Stornogebühr von 50 % des Seminarpreises berechnet. Bei einer Stornierung ab 3 Tage vor Seminarbeginn wird die gesamte Seminargebühr fällig.
Mit Zustimmung der PRIMAVERA AKADEMIE kann eine Ersatzteilnehmer*in gestellt werden, hierfür fällt eine Bearbeitungsgebühr von € 25,- an.
Bei Nichterscheinen am Seminartag ist die Zahlung der gesamten Seminargebühr ohne Abzug erforderlich.
Nehmen Sie nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch. Diese Rücktrittsbedingungen gelten auch bei Krankheit.

STORNIERUNG VON WEITERBILDUNGEN
Fachweiterbildung bei PRIMAVERA
Stornierungen werden nur in schriftlich Form angenommen. Sie können bis 4 Wochen vor Beginn des ersten Seminars der Fachweiterbildung gegen eine Stornierungsgebühr von € 190,- stornieren. Bei der Stornierung ab 4 Wochen vor dem ersten Seminar und während der laufenden Fachweiterbildung wird eine Stornierungsgebühr von € 450,- berechnet.

SEMINARABSAGEN UND -ÄNDERUNGEN
Die PRIMAVERA AKADEMIE behält sich das Recht vor, Seminare bei zu geringer Teilnehmerzahl bis 14 Tage vor Seminarbeginn abzusagen und ggf. Ersatztermine anzubieten. Bei Ausfall des Seminares durch Krankheit der/des Seminarleiter*in, höhere Gewalt oder sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminares. In allen Fällen wird die Seminargebühr unverzüglich zurückerstattet oder die/der TeilnehmerIn kann kostenfrei umbuchen. Ein weitergehender Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten und Verdienstausfall besteht in keinem Fall.
Termin- und Ortsänderungen oder Seminarleitertausch behalten wir uns in dringenden Fällen vor.

SEMINARUNTERLAGEN
Seminarbegleitende Arbeitsmappen bzw. Unterlagen etc. werden nur in Verbindung mit einem Seminarbesuch ausgegeben. Sie unterliegen dem Urheberrecht und dürfen zu keiner Zeit und unter keinen Umständen fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt werden. Sie sind nur für den persönlichen Gebrauch der SeminarteilnehmerInnen bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

HAFTUNG
Der Veranstalter haftet nur für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden. Unberührt davon bleibt die Haftung für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und für die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Im Falle einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten wird der Schadensersatzanspruch auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

UNWIRKSAME BESTIMMUNGEN
Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, behalten die übrigen Bedingungen gleichwohl Gültigkeit. Die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen bleibt unberührt.

zur letzten Seite

powered by webEdition CMS